Jessica Biel - Stacie

Jessica Biel hat sich als eine der begehrtesten Hauptdarstellerinnen in Hollywood etabliert. Zu ihren aktuellen Filmen zählen ,,Total Recall" und Garry Marshalls ,,Happy New Year" mit Halle Berry, Lea Michelle, Ashton Kutcher, Robert De Niro, Michelle Pfeiffer, Hilary Swank, Sofia Vergara und Zac Efron. Mit Marshall hatte sie zuvor bereits ,,Valentinstag " gedreht, der weltweit über 200 Millionen Dollar umsetzte. Außerdem tritt Biel in Pascal Laugiers ,,The Tall Man" auf. Darin geht es um eine Frau, deren Sohn vermisst wird - daraufhin beginnt sie die Legende vom Großen Mann zu untersuchen.

Zu Biels bedeutenden Filmen zählen ihre gefeierte Leistung in ,,The Illusionist - Nichts ist wie es scheint" neben den Oscar-Kandidaten Edward Norton und Paul Giamatti und die romantische Dramödie ,,Easy Virtue - Eine unmoralische Ehefrau" mit Colin Firth, Ben Barnes und Kristin Scott Thomas, die 2008 auf dem Toronto Film Festival begeisterte Kritiken verbuchte und auch auf den renommierten Festivals in Rom, London und Tribeca überwältigend positiv aufgenommen wurde. Mit ihrem Auftritt in ,,The Illusionist - Nichts ist wie es scheint" erhielt Biel zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Durchbruchpreis von Hollywood Life, den Shining Star Award sowohl auf dem Giffoni Film Festival als auch auf dem Maui Film Festival sowie den Durchbruchpreis auf dem 18. Palm Springs International Film Festival.

Zu ihren Hollywood-Mainstream-Filmen zählen für 20th Century Fox ,,Das A-Team - Der Film" mit Bradley Cooper und Liam Neeson sowie für Universal ,,Chuck und Larry - Wie Feuer und Flamme" mit Adam Sandler und Kevin James, der auf Platz 1 der Kino-Charts startete und allein in den USA weit über 100 Millionen Dollar einspielte.

Als Kind wollte Biel ursprünglich Sängerin werden - sie trat schon mit neun Jahren in Musicals wie ,,Annie", ,,The Sound of Music" und ,,Die Schöne und das Scheusal" auf. Aufgrund ihrer natürlichen Schönheit bekam sie bald Model-Aufträge und trat in Werbespots auf, nachdem sie 1994 am Wettbewerb auf der Konferenz der International Modeling and Talent Association teilgenommen hatte.

Mit 14 gab sie ihr Filmdebüt und erhielt begeisterte Kritiken für ihre Darstellung der rebellischen Tochter in Victor Nunez' gefeiertem Film ,,Ulee's Gold" mit Oscar-Kandidat Peter Fonda in der Hauptrolle. Es folgten für Disney ,,Eine wüste Bescherung" mit Jonathan Taylor Thomas, für Warner Bros. die romantische Komödie ,,Summer Catch - Auf einen Schlag verliebt" mit Freddie Prinze Jr., für Lionsgate Films Roger Avarys ,,Die Regeln des Spiels", für New Line das Hit-Remake ,,Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre" und ,,Blade: Trinity" mit Wesley Snipes, Kris Kristofferson und Ryan Reynolds, Cameron Crowes ,,Elizabethtown" mit Orlando Bloom, Kirsten Dunst und Susan Sarandon sowie ,,Stealth - Unter dem Radar" mit Josh Lucas und Jamie Foxx.

Im karitiativen Bereich arbeitet Biel für Serving Those Who Serve, Best Friends Animal Sanctuary und PETA. 2008 erhielt sie den National Impact Award auf der Heart of Los Angeles Gala. 2006 wurde sie bei der Verleihung der Golden Karma Awards mit dem Young Philanthropist of the Year Award ausgezeichnet. Zu Biels Hobbys zählen Ballett, Fußball, Laufen, Yoga und Wanderungen mit ihrem Hund Tina.

Gerard Butler - George

Butler bestätigte sein Starpotenzial als kühner, heldenhafter König Leonidas in Zack Snyders Blockbuster ,,300". Der Film brach am Startwochenende Kassenrekorde und setzte weltweit über 450 Millionen Dollar um.

Zuletzt war Butler in zwei mit Spannung erwarteten Filmen zu sehen. Er trat in Marc Forsters ,,Machine Gun Preacher" auf, der auf der wahren Geschichte von Sam Childers beruht, einem ehemaligen Drogendealer, der sich Hunderter sudanesischer Kinder annahm, die man zum Kriegsdienst gezwungen hatte. Dann folgte der von der Kritik gefeierte ,,Coriolanus" über das Beziehungsgeflecht aus Autorität, Macht und den damit verbundenen Emotionen. Die Verfilmung des gleichnamigen Shakespeare-Stücks inszenierte erstmals Ralph Fiennes - mit sich in der Titelrolle.

Aktuell folgt Curtis Hansons ,,Chasing Mavericks" über die wahre Geschichte des Surfers Jay Moriarity aus Santa Cruz und sein Bemühen, die gefährlichen, als Mavericks bekannten Wellen an der nordkalifornischen Küste zu reiten. In diesem Film spielt Butler Rick ,,Frosty" Hesson, den Mentor, der Moriarity trainierte und eine enge Beziehung zu ihm entwickelte.

2010 sprach Butler die Hauptfigur Stoick in dem für den Oscar nominierten Dreamworks-Animationsfilm ,,Drachenzähmen leicht gemacht". Dieselbe Rolle übernimmt er auch in ,,How to Train Your Dragon 2".

2008 gründete Butler mit seinem langjährigen Manager Alan Siegel seine eigene Produktionsfirma. Ihr erstes Projekt ,,Gesetz der Rache" mit Butler in der Hauptrolle setzte weltweit über 100 Millionen Dollar um und ist der bislang lukrativsteTitel von Overture Films.

Butler hat in einer großen Bandbreite von Filmen aller Genres mitgewirkt, darunter ,,Der Kautions-Cop" mit Jennifer Aniston, Robert Luketics ,,Die nackte Wahrheit" mit Katherine Heigl, der Lionsgate-Film ,,Gamer", Guy Ritchies ,,RocknRolla" mit Thandie Newton und Jeremy Piven, ,,P.S. Ich liebe dich" mit Hilary Swank, ,,Die Insel der Abenteuer" mit Jodie Foster und Abigail Breslin, Andrew Lloyd Webbers ,,Das Phantom der Oper", der Independent-Film ,,Lieber Frankie" mit Emily Mortimer, ,,Beowulf & Grendel", ,,Das Spiel ihres Lebens", ,,Timeline - Bald wirst du Geschichte sein", ,,Lara Croft Tomb Raider: Die Wiege des Lebens", ,,Die Herrschaft des Feuers" und John Maddens preisgekröntes Drama ,,Ihre Majestät Mrs. Brown" mit Judi Dench. Zu seinen frühen Filmen zählen ,,Fast Food", ,,One More Kiss", ,,Harrison's Flowers" und die Tschechow-Verfilmung ,,The Cherry Orchard".

Butler gehört zum Vorstand der Organisation Artists for Peace and Justice, die 2009 von Paul Haggis gegründet wurde, um mit Spendengeldern den Frieden und soziale Gerechtigkeit zu fördern. Es geht um die Bekämpfung der Armut und darum, Unterprivilegierten in aller Welt eine Stimme zu verleihen.

Der Schotte Gerard Butler gab als Zwölfjähriger sein Bühnendebüt in dem Musical ,,Oliver" am berühmten Glasgower Kings Theatre. Als Jugendlicher gab er seinen Traum von der Schauspielerei zunächst auf. Sieben Jahre lang studierte er Jura, bevor er in London auf die Bühne zurückkehrte. 1996 erhielt er die Hauptrolle in der berühmten Bühnenfassung von ,,Trainspotting". Es folgten Londoner Bühnenauftritte in ,,Snatch" und am Donmar Warehouse in Tennessee Williams' ,,Plötzlich im letzten Sommer" neben Rachel Weisz.

Impressum  |  Credits