Gerard Butler - George

Butler bestätigte sein Starpotenzial als kühner, heldenhafter König Leonidas in Zack Snyders Blockbuster ,,300". Der Film brach am Startwochenende Kassenrekorde und setzte weltweit über 450 Millionen Dollar um.

Zuletzt war Butler in zwei mit Spannung erwarteten Filmen zu sehen. Er trat in Marc Forsters ,,Machine Gun Preacher" auf, der auf der wahren Geschichte von Sam Childers beruht, einem ehemaligen Drogendealer, der sich Hunderter sudanesischer Kinder annahm, die man zum Kriegsdienst gezwungen hatte. Dann folgte der von der Kritik gefeierte ,,Coriolanus" über das Beziehungsgeflecht aus Autorität, Macht und den damit verbundenen Emotionen. Die Verfilmung des gleichnamigen Shakespeare-Stücks inszenierte erstmals Ralph Fiennes - mit sich in der Titelrolle.

Aktuell folgt Curtis Hansons ,,Chasing Mavericks" über die wahre Geschichte des Surfers Jay Moriarity aus Santa Cruz und sein Bemühen, die gefährlichen, als Mavericks bekannten Wellen an der nordkalifornischen Küste zu reiten. In diesem Film spielt Butler Rick ,,Frosty" Hesson, den Mentor, der Moriarity trainierte und eine enge Beziehung zu ihm entwickelte.

2010 sprach Butler die Hauptfigur Stoick in dem für den Oscar nominierten Dreamworks-Animationsfilm ,,Drachenzähmen leicht gemacht". Dieselbe Rolle übernimmt er auch in ,,How to Train Your Dragon 2".

2008 gründete Butler mit seinem langjährigen Manager Alan Siegel seine eigene Produktionsfirma. Ihr erstes Projekt ,,Gesetz der Rache" mit Butler in der Hauptrolle setzte weltweit über 100 Millionen Dollar um und ist der bislang lukrativsteTitel von Overture Films.

Butler hat in einer großen Bandbreite von Filmen aller Genres mitgewirkt, darunter ,,Der Kautions-Cop" mit Jennifer Aniston, Robert Luketics ,,Die nackte Wahrheit" mit Katherine Heigl, der Lionsgate-Film ,,Gamer", Guy Ritchies ,,RocknRolla" mit Thandie Newton und Jeremy Piven, ,,P.S. Ich liebe dich" mit Hilary Swank, ,,Die Insel der Abenteuer" mit Jodie Foster und Abigail Breslin, Andrew Lloyd Webbers ,,Das Phantom der Oper", der Independent-Film ,,Lieber Frankie" mit Emily Mortimer, ,,Beowulf & Grendel", ,,Das Spiel ihres Lebens", ,,Timeline - Bald wirst du Geschichte sein", ,,Lara Croft Tomb Raider: Die Wiege des Lebens", ,,Die Herrschaft des Feuers" und John Maddens preisgekröntes Drama ,,Ihre Majestät Mrs. Brown" mit Judi Dench. Zu seinen frühen Filmen zählen ,,Fast Food", ,,One More Kiss", ,,Harrison's Flowers" und die Tschechow-Verfilmung ,,The Cherry Orchard".

Butler gehört zum Vorstand der Organisation Artists for Peace and Justice, die 2009 von Paul Haggis gegründet wurde, um mit Spendengeldern den Frieden und soziale Gerechtigkeit zu fördern. Es geht um die Bekämpfung der Armut und darum, Unterprivilegierten in aller Welt eine Stimme zu verleihen.

Der Schotte Gerard Butler gab als Zwölfjähriger sein Bühnendebüt in dem Musical ,,Oliver" am berühmten Glasgower Kings Theatre. Als Jugendlicher gab er seinen Traum von der Schauspielerei zunächst auf. Sieben Jahre lang studierte er Jura, bevor er in London auf die Bühne zurückkehrte. 1996 erhielt er die Hauptrolle in der berühmten Bühnenfassung von ,,Trainspotting". Es folgten Londoner Bühnenauftritte in ,,Snatch" und am Donmar Warehouse in Tennessee Williams' ,,Plötzlich im letzten Sommer" neben Rachel Weisz.

Impressum  |  Credits